Gesunde Tofu Bolognese
 
 
Zutaten
  • - 300 Gramm Tomaten
  • - 2 große Karotten
  • - 1 Kartoffel
  • - ½ Stange Lauch
  • - 1 Bund Petersilie
  • - 2 große Zwiebeln
  • - 1 Knoblauchzehe
  • - ¼ Sellerieknolle
  • - 500 Gramm passierte Tomaten
  • Sonstige Zutaten:
  • - 500 Gramm Linsenspagetti, alternativ auch Spagetti aus Hartweizen, am besten ohne Ei
  • - 400 Gramm Tofu
So wird es gemacht!
  1. Zubereitung
  2. Zunächst wird die Soße aufgesetzt.
  3. Die Zwiebeln klein würfeln und gemeinsam mit der Knoblauchzehe in einem geeigneten Topf anschwitzen. Die Karotten schälen und ebenfalls würfeln. Lauch und Sellerie klein schneiden und hinzugeben. Alles mit Wasser ablöschen und köcheln lassen.
  4. Die Kartoffel, die ebenfalls geschält und kleingeschnitten wird, hinzugeben. Die Kartoffel dient dazu, die Soße besonders cremig zu machen.
  5. Während das Gemüse weich gekocht wird, werden die Nudeln in gesalzenem Wasser gekocht. Als Alternative zu Nudeln aus Hartweizen können Linsenspagetti bzw. -nudeln verwendet werden. Diese werden aus Linsen hergestellt. Wer kein Fan von Linsen ist, kann auch Nudeln aus Kichererbsen im Laden kaufen.
  6. Den Tofu zerbröseln und in einer Pfanne, gerne mit einigen gewürfelten Zwiebeln, scharf anbraten.
  7. Die zubereitete Gemüsesoße wird durch gehackte Tomaten und passierte Tomaten ergänzt. Nachdem die Soße kurz aufgekocht ist, wird das Gemüse püriert. Den Tofu hinzufügen und mit Gewürzen nach Geschmack abschmecken. Rosmarin, Oregano und Basilikum gehören neben Salz und Pfeffer in jede gute Tomatensoße. Wer mag, kann frisch gehackte Petersilie unter die Soße rühren. Wichtig ist, die Petersilie nicht von Anfang an mitzukochen, da sie durch die Zeit im Topf bitter würde.
  8. Die Nudeln abgießen und mit der Soße servieren.
Recipe by Veg vom Zucker at https://vegvomzucker.de/gesunde-tofu-bolognese/