Rezepte

Mousse au chocolat – vegan, gesund & zuckerfrei!

Ich möchte ja nicht prahlen, aber dieses Rezept für veganes, zuckerfreies und obendrein gesundes „Mousse au Chocolat“ ist einfach der Knaller. Dieses Dessert habe ich wirklich schon unzählige Male für liebe Gäste zubereitet und es kam IMMER sehr gut an!

Dieses schokoladige Creme besteht zu 100% aus natürlichen, gesunden Zutaten und kann daher reinen Gewissens verspeist werden. Und keine Angst! Die Avocado schmeckt man überhaupt nicht heraus! Mir ist bisher noch niemand untergekommen, der diese Nachspeise verschmäht hätte. Besonders gerne biete ich diesen Nachtisch als Abschluss bei besonderen Menüs an. Beispielsweise zu Weihnachten. Da verfeinere ich das Dessert gerne noch mit etwas Zimt. Insgesamt ist dieses „Mousse au Chocolat“ nicht nur zu feierlichen Anlässen ein Genuss!

Ausprobieren lohnt sich!

Mousse au chocolat - vegan, gesund & zuckerfrei!

Rating 

Zutaten
  • 1 weiche Avocado
  • 3 Bananen
  • 5 Datteln
  • 4 EL Kakaopulver (am besten in Rohkostqualität)
  • ****
  • Zur Deko: (nach Belieben Früchte, Nüsse, Kokosflocken, etc.)
So wird es gemacht!
  1. Die Avocado halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch in einen Hochleistungsmixer geben. (Für dieses Rezept eignet sich auch ein normaler Stabmixer).
  2. Die Bananen schälen und zur Avocado in den Mixer geben.
  3. Die Datteln und das Kakaopulver ebenfalls hinzufügen. (Sollten die Datteln zu hart sein, vorher für ca. 15 Minuten in Wasser einweichen).
  4. Nun werden alle Zutaten so lange vermixt bis eine schokoladige Creme entsteht! (Dauert nicht länger als 2-3 Minuten).
  5. Optimalerweise wird das Mousse au Chocolat nun in kleine Schüsselchen gefüllt und im Kühlschrank durchgekühlt!
  6. Nachdem das Dessert gut durchgekühlt ist, wird es kurz vor dem Servieren noch mit frischen Früchten, Nüssen und/oder Kokosraspeln dekoriert.
  7. Guten Appetit!

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Claudia Heimgartner 22. April 2017 at 15:57

    Oh wow Corinna, schon wieder ein so tolles Rezept!! Das werde ich nachher gleich ausprobieren.
    Bin gespannt, ob das auch meinem Partner schmeckt.
    Lieben Dank, dass Du das alles mit uns teilst.
    Herzliche Grüsse
    Claudia

    • Reply vegvomzucker 22. April 2017 at 19:46

      Liebe Claudia!

      Es ist immer wieder schön von dir zu lesen und ich freue mich, dass du hier bist. Ich hoffe, dass du auch deinen Partner überzeugen kannst! Lasst es euch schmecken, ihr zwei! 🙂

      Alles Liebe,
      Corinna

  • Reply Krisi von Excusemebut... 22. April 2017 at 16:57

    Sehr lecker und die Version mit Avocado möchte ich schon lange probieren. Ich bisher die Version mit Seidentofu und Aquafaba gemacht=)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply vegvomzucker 22. April 2017 at 19:48

      Liebe Krisi!

      Diese Version hab ich wiederum noch nicht ausprobiert, aber schon oft davon gelesen! Da werde ich mich demnächst gerne mal dran versuchen! Bin gespannt, was dir besser schmeckt! 🙂

      Alles Liebe und Danke für deinen Besuch!
      Corinna

  • Reply Patty 22. April 2017 at 22:59

    Hmm ein sehr leckeres Rezept 🙂 Da bekomme ich glatt es direkt selbst einmal auszuprobieren, #
    besonders weil ich Schokolade liebe 🙂

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    • Reply vegvomzucker 22. April 2017 at 23:43

      Das Mousse ist wirklich sehr cremig und schokoladig! Da wirst du als Schokoladenfan bestimmt auf gesunde Art und Weise auf deine Kosten kommen! 🙂

      Guten Appetit und liebe Grüße,
      Corinna

  • Reply Nadine 23. April 2017 at 11:08

    Das sieht wirklich sehr lecker aus. Da möchte man sofort ein Schälchen haben :). Das Rezept werde ich mir mal merken und schauen ob es meinen Freunden auffällt wenn sie es kosten.
    LG nadine

    • Reply vegvomzucker 23. April 2017 at 11:38

      Liebe Nadine!

      Schön, dass du da bist. Teste das ruhig mal mit deinen Freunden! Hihi. Vielleicht magst du ja berichten, würde mich freuen. 🙂

      Lasst es euch schmecken. 🙂

      Liebe Grüße aus Tirol,
      Corinna

    Leave a Reply

    *

    Rate this recipe: